Guten Tag! Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

In unserem Support-Center finden Sie Informationen über Google-Verkäuferbewertungen, Rich Snippets, TrustBoxes, Produktbewertungen sowie Anleitungen zum Bearbeiten Ihrer Bewertungen und Account-Einstellungen.

​Wie Sie Ihr Online-Shopping-Erlebnis durch Bewertungen verbessern können Folgen

Tipps für sicheres Online-Shopping und die Meidung betrügerischer Onlinehändler.

Millionen von Verbrauchern machen täglich davon Gebrauch, Waren bequem über das Internet zu kaufen – und die überwiegende Mehrheit von ihnen macht gute Erfahrungen.

Von den Bewertungen auf Trustpilot wissen wir jedoch auch, dass einige Konsumenten weniger Glück haben. Manchmal geht ein Kauf schief, weil ein Webshop sich als unecht entpuppt – der Händler existiert in Wirklichkeit nicht oder bietet Fälschungen anstatt der angegebenen Waren an.

Zum Glück bilden diese schlechten Erfahrungen die Ausnahme. Dennoch gibt es Grund genug, beim Online-Shopping Vorsicht walten zu lassen und vor dem Kauf im Internet Nachforschungen über den Webshop anzustellen.

4 Dinge, die Sie im Hinterkopf behalten sollten, wenn Sie Trustpilot-Bewertungen lesen:

  • Achten Sie auf die Gesamtzahl der Bewertungen. Wenn ein Webshop nur wenige Bewertungen auf Trustpilot hat, ist es oft ratsam, auch in anderen Onlineportalen nach diesem Händler zu suchen. Lassen Sie eine geringe Anzahl von positiven oder besonders negativen Bewertungen nicht Ihren Gesamteindruck von einem Unternehmen bestimmen.
  • Lesen Sie Bewertungen gründlich. Sternbewertungen oder Scores geben Ihnen einen Überblick über den Ruf des Unternehmens, aber der Teufel steckt oft im Detail. Daher genügt es nicht, nur den TrustScore eines Unternehmens anzusehen. Lesen Sie 10-20 Bewertungen, um einen umfassenden Einblick zu erhalten und zu erfahren, welche Aspekte Kunden als gut oder schlecht beurteilen. Vergessen Sie nicht, dass Bewertungen immer subjektiv sind – nur weil sich eine Person über etwas beschwert, bedeutet das nicht, dass dies ein Problem für Sie ist.
  • Kontrollieren Sie das Datum der Bewertungen. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Bewertungen über ein Jahr alt sind. Der Eigentümer des Unternehmens kann gewechselt oder die Strategie geändert haben. Wir haben beispielsweise schon mehrmals beobachten können, dass Onlineshops ihr Geschäft aufgegeben haben, deren Webadresse aber anschließend aufgekauft wurde. In einigen dieser Fälle war der neue Besitzer der Webseite nicht so vertrauenswürdig wie der vorige.
  • Entspricht der TrustScore auf Trustpilot dem TrustScore auf der Webseite? Leider kommt es ab und an vor, dass Unternehmen ein gefälschtes Trustpilot-Logo oder einen falschen TrustScore auf ihrer Webseite anzeigen. Selbstverständlich leiten wir Maßnahmen gegen dieses Vorgehen ein, wenn wir darüber verständigt werden. Sollten Sie Zweifel über die Angaben eines Unternehmens haben, empfiehlt es sich immer, den TrustScore oder die Anzahl der Sterne auf Trustpilot zu überprüfen.

Worauf sollten Sie noch achten?

Um herauszufinden, ob ein Onlinehändler vertrauenswürdig ist, können Sie auch dessen Webseite überprüfen und andere Onlinequellen hinzuziehen. Hier sind einige Beispiele:

  • Entspricht die Webadresse (oder URL) den Produkten, die verkauft werden? Wenn der Name oder die Adresse der Webseite nichts mit den Produkten, die auf der Seite angeboten werden, zu tun haben, könnte dies darauf hindeuten, dass es sich um einen betrügerischen Onlineshop handelt. Es kommt zum Beispiel vor, dass Betrüger Webadressen aufkaufen, die zuvor rechtmäßigen Webshops gehörten, die jetzt nicht mehr aktiv sind. Dies wird dann dazu genutzt, falsche Webshops zu erstellen.
  • Gibt es Kontaktangaben für das Unternehmen? Passen diese mit anderen Angaben auf der Webseite zusammen? Echte Webshops sollten nichts zu verbergen haben. Falsche Webshops dagegen geben oftmals keine Kontaktangaben an oder Telefonnummern und Adressen, die nicht stimmen.
  • Ist die Sprachform suspekt? Webseiten von falschen Shops oder gefälschten Waren werden oft von Nicht-Muttersprachlern mithilfe von Tools wie Google Translate erstellt. In manchen Sprachen fällt es leichter, Grammatik- und Rechtschreibfehler zu entdecken, sollte der Text auf einer Seite jedoch mit Fehlern übersät sein, können Sie das als Warnzeichen sehen.
  • Überprüfen Sie auch andere Quellen im Internet. Sie sollten außer Trustpilot auch andere Onlinequellen zurate ziehen. Suchen Sie in Google nach dem Webshop, um andere Berichte über das Unternehmen/die Webseite zu finden. Ein seriöser Webshop hat auch immer ein Impressum, dem Sie entnehmen können, wer der Inhaber des Shops ist. Sollte es kein Impressum geben, ist Vorsicht angebracht.
  • Verlassen Sie sich auf Ihren gesunden Menschenverstand und Ihren Instinkt. Sie sind auf ein Angebot gestoßen, das zu gut ist, um wahr zu sein? Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wirklich etwas faul ist.

Wie können Sie es vermeiden, Online-Betrügern in die Falle zu tappen?

 Heutzutage steht Verbrauchern eine Vielzahl an Tools zur Verfügung, mit denen sie die Echtheit von Webshops überprüfen können. Eines dieser Tools sind Online-Bewertungsportale wie Trustpilot.

Trustpilot ist eine Online-Bewertungscommunity, die Millionen von nutzergenerierten Bewertungen sammelt. Wir ermutigen Verbraucher dazu, ihre Erfahrungen auf Trustpilot zu teilen, um anderen Verbrauchern dabei zu helfen, bessere Entscheidungen beim Onlineshopping zu treffen; wir übernehmen jedoch nicht die Rolle von Verbraucherschutzorganisationen und Behörden.

Was folgt daraus?

Online-Bewertungsportale sind eine nützliche Quelle, die am besten zusammen mit anderen Mitteln verwendet werden. Und sie sollten niemals den gesunden Menschenverstand oder Ihren Instinkt ersetzen!

Support kontaktieren