Guten Tag! Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

In unserem Support-Center finden Sie Informationen über Google-Verkäuferbewertungen, Rich Snippets, TrustBoxes, Produktbewertungen sowie Anleitungen zum Bearbeiten Ihrer Bewertungen und Account-Einstellungen.

Absender-Informationen

Wenn Sie den Automatischen Feedback-Service oder das Modul Laden Sie Ihre Kunden ein verwenden, müssen Sie Ihre Absenderinformationen einrichten. So stellen Sie sicher, dass die gesendeten Einladungen im Posteingang Ihrer Kunden ankommen und nicht im Spam-Ordner landen.

Absendername

Der Absendername wird im Posteingang der meisten E-Mail-Anbieter als die Person oder das Unternehmen angezeigt, die oder das die E-Mail versendet hat. Wir empfehlen Ihnen, den Namen Ihres Unternehmens zu verwenden.

Antwortadresse

Als Antwortadresse geben Sie die E-Mail-Adresse an, unter der Sie Rückfragen Ihrer Kunden erhalten möchten, wenn diese auf Ihre Einladung antworten (z. B. info@IhreDomain.de). Sie sollten eine E-Mail-Adresse wählen, die regelmäßig von Ihnen oder einem Mitarbeiter Ihres Unternehmens abgefragt wird. Wenn Sie keine Änderungen vornehmen, verwenden wir Ihre Login-E-Mail-Adresse als Antwortadresse. Sie können eine andere Antwortadresse einrichten, wenn Sie auf Weitere Antwortadresse hinzufügen klicken.

Absenderadresse

1. Von der voreingestellten Absenderadresse von Trustpilot aus senden: noreply.invitations@trustpilotmail.com

Wir empfehlen Ihnen, die standardmäßige Absenderadresse von Trustpilot zu verwenden, um sicherzustellen, dass Ihre Einladungen auch wirklich im Posteingang Ihrer Kunden ankommen. Wenn Sie eine andere E-Mail-Adresse verwenden, können wir nicht garantieren, dass ein hoher Prozentsatz der Einladungen bei Ihren Kunden ankommt.

2. Von einer E-Mail-Adresse Ihrer eigenen Domain aus senden

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre E-Mails von Ihrer eigenen Domain aus zu senden, sendet Trustpilot die Einladungen im Namen Ihrer E-Mail-Adresse. Damit die Einladungen auch wirklich im Posteingang Ihrer Kunden ankommen, müssen Sie Ihren SPF-Eintrag korrekt einrichten, damit Trustpilot E-Mails im Namen Ihrer Domain versenden darf.

Ein SPF-Eintrag (Artikel auf Englisch) fungiert als Türhüter. Er zeigt dem E-Mail-Server des Empfängers, welche Domains Dritter E-Mails im Namen Ihrer Domain senden dürfen.
Wenn Sie keinen SPF-Eintrag für Ihren E-Mail-Server einrichten, kann es passieren, dass Ihre Einladungen im Spam-Ordner der Empfänger landen. Wenn Sie einen SPF-Eintrag für Ihren E-Mail-Server eingerichtet haben, Trustpilot darin aber nicht enthalten ist, werden die Einladungen nicht versendet. Mehr Informationen über die Einrichtung Ihres SPF-Eintrags finden Sie in diesem Artikel.

Kommentare

0 Kommentare