Guten Tag! Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

In unserem Support-Center finden Sie Informationen über Google-Verkäuferbewertungen, Rich Snippets, TrustBoxes, Produktbewertungen sowie Anleitungen zum Bearbeiten Ihrer Bewertungen und Account-Einstellungen.

​TrustBox Optimizer: Was bedeuten die Ergebnisse des Conversion-Optimierungstests?

Sie haben bereits Ihren ersten Conversion-Optimierungstest mit dem TrustBox Optimizer gestartet, und jetzt ist es an der Zeit, Ihre Testergebnisse zu kontrollieren und auszuwerten.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie der TrustBox Optimizer die Ergebnisse berechnet und wie Sie diese analysieren und Ihre nächsten Schritte planen.

Wie funktioniert die Statistik-Engine des TrustBox Optimizers?

Wie ist der ausführliche Bericht zu verstehen? Wie können Sie auf dessen Grundlage fundierte Entscheidungen treffen?

Optimale Vorgehensweisen und Tipps zum Optimizer

Beispielszenarien

Wenn Sie den TrustBox Optimizer noch nicht nutzen, finden Sie dagegen in dieser Anleitung Informationen zur Einrichtung eines Conversion-Optimierungstests mit dem TrustBox Optimizer.

Wie funktioniert die Statistik-Engine des TrustBox Optimizers?

Statistische Daten sind das Herzstück jedes A/B-Test-Tools und von wesentlicher Bedeutung für die Interpretation der Ergebnisse sowie für die Entscheidungsfindung auf Grundlage des Tests.

Wenn Sie einen Conversion-Optimierungstest mit dem TrustBox Optimizer durchführen, registrieren wir sowohl die Anzahl der Besucher, denen die einzelnen TrustBox-Varianten (oder keine TrustBox) angezeigt werden, als auch die Anzahl der Conversions. Mithilfe einer Methode namens Bayes'sche Statistik berechnen wir die statistische Wahrscheinlichkeit der einzelnen Varianten, die jeweils anderen im Laufe des Tests zu schlagen, und geben sie in Prozent (zwischen 0 und 100 %) an. So kann eine einfache und präzise Antwort auf die für Ihr Unternehmen wichtige Frage gegeben werden: „Ist diese Änderung für mein Geschäft von Nutzen?“

In der ersten Testwoche oder wenn die Traffic-Menge sehr gering ist (d. h. weniger als 200 Besuche), wird kein ausführlicher Bericht angezeigt, da es zu früh wäre, Schlussfolgerungen aus einer so geringen Datenmenge zu ziehen. Nach dieser Phase wird auf Grundlage der bislang gesammelten Daten ein ausführlicher Bericht mit Testergebnissen angezeigt. Der Bericht wird täglich neu erstellt und basiert auf sämtlichen Daten, die seit Testbeginn gesammelt wurden. Je länger Sie den Test laufen lassen, desto mehr Daten können wir sammeln und desto präziser fallen die Ergebnisse aus. Allerdings empfehlen wir eine maximale Testdauer von 8 Wochen.

TIPP: Sobald Sie den Code korrekt auf Ihrer Website implementiert haben, beginnen wir mit dem Sammeln der Daten, die in den Bericht einfließen. Wenn Sie zunächst einige Zeit darauf verwendet haben, den TrustBox-Code in Ihrer Entwicklungsumgebung zu testen, oder falls Sie den Conversion-Tracking-Code bei Testbeginn noch nicht implementiert hatten, empfehlen wir, den Test neu zu starten, sobald der Code auf Ihrer Website live geschaltet ist und erwartungsgemäß funktioniert, so dass jegliche irrelevanten Testdaten gelöscht werden, welche die Testergebnisse verfälschen könnten. Sie können den Test in den Testeinstellungen des TrustBox Optimizers neu starten, indem Sie auf Speichern und neu starten klicken.

Wie ist der ausführliche Bericht zu verstehen? Wie können Sie auf dessen Grundlage fundierte Entscheidungen treffen?

Der ausführliche Bericht wird täglich neu erstellt. Dabei berechnen wir die Wahrscheinlichkeit der einzelnen Varianten, im Laufe des Tests am besten abzuschneiden, und geben sie in Prozent (zwischen 0 und 100 %) an. Der Bericht ist eine Momentaufnahme der Daten, die wir bis zum jeweiligen Zeitpunkt gesammelt haben. Je länger Sie den Test laufen lassen und je mehr Daten wir so sammeln können, desto präziser fallen die Ergebnisse aus.

Der Bericht enthält 4 Schlüsseldaten, auf die Sie besonderes Augenmerk legen sollten:

  • Gewinnwahrscheinlichkeit
  • Potenzieller Verlust
  • Conversion-Marge
  • Geschätzter Umsatz

Je nachdem, wie diese Schlüsseldaten konkret ausfallen, können Sie die Variante implementieren, die als Testsieger hervorgegangen ist, oder weitere Tests durchführen, um die Platzierung der Bewertungen zu optimieren.

Gewinnwahrscheinlichkeit

Hinsichtlich der Höhe der Gewinnwahrscheinlichkeit gibt es 3 mögliche Testergebnisse:

  • Um die 50–60 % bedeutet, dass die getesteten Varianten sehr ähnliche Leistungen erbringen. Dies bedeutet in der Regel, dass alle Varianten Ihrem Unternehmen gleich gute Ergebnisse liefern.
  • Über 70 % bedeutet, dass sich die Varianten unterscheiden und eine davon eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, im Laufe der Zeit besser abzuschneiden als die anderen.
  • Über 90 % bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass eine Variante besser abschneidet als die anderen, und dass sie zum Testsieger erklärt werden kann.

 

Gewinnwahrscheinlichkeit Was bedeutet das? Risikoeinschätzung
Um die 50–60 %

Die getesteten Varianten erbringen sehr ähnliche Leistungen.

Beispiel und Empfehlungen

Gleichstand
Über 70 %

Hohe Wahrscheinlichkeit, dass diese Variante im Laufe der Zeit besser abschneidet als die anderen.

Beispiel und Empfehlungen
Sicher
Über 90 %

Sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass diese TrustBox-Variante im Laufe der Zeit besser abschneidet als die anderen. Diese Variante kann zum Testsieger erklärt werden.

Beispiel und Empfehlungen
Sehr sicher

Potenzieller Verlust

Der potenzielle Verlust gibt an, wie hoch das Risiko ist, das Sie mit der Entscheidung für eine Variante eingehen, d. h. die Höhe der Conversion-Rate, die Sie riskieren zu verlieren, wenn Sie eine Variante als Testsieger wählen, eine der anderen Varianten jedoch besser abschneiden würde. Je niedriger diese Prozentzahl, desto sicherer ist Ihre Wahl.

Nutzen Sie den potenziellen Verlust zusammen mit der Gewinnwahrscheinlichkeit als Grundlage für Ihre Entscheidung, ob Sie den Test zum jeweiligen Zeitpunkt beenden. Ein Beispiel: Ist die Gewinnwahrscheinlichkeit einer Variante hoch und ist ihr potenzieller Verlust so gering, dass er in Ihrer Komfortzone liegt, empfehlen wir, dass Sie diese Variante als Testsieger wählen.

Conversion-Marge

Die Conversion-Rate wird als Marge angegeben, innerhalb derer sich der Wert Ihrer tatsächlichen Conversion-Rate wahrscheinlich befindet. Eine sehr große Conversion-Marge oder ein großer Überschneidungsbereich der Margen kann darauf hindeuten, dass mehr Daten benötigt werden, um einen Unterschied zwischen den Testvarianten feststellen zu können. Im Diagrammbereich des Berichts können Sie zur Conversion-Marge und der Überschneidung zwischen den Varianten wechseln.

Geschätzter Umsatz

Wenn Sie mit dem Conversion-Skript auch Ihren Umsatz erfassen, finden Sie im ausführlichen Bericht ebenfalls Ihren geschätzten Umsatz. Diese Zahl gibt an, wie hoch Ihr monatlicher Umsatz sein könnte, wenn Sie die jeweilige Variante 100 % Ihrer Besucher anzeigen würden. Die geschätzten Umsatzzahlen werden aus den Umsatzdaten, die wir im Laufe des Tests gesammelt haben, und dem relativen Anstieg der Conversion errechnet. Die Zahlen können als zusätzlicher Parameter für Ihre Entscheidung, welche TrustBox-Variante Sie auf Ihrer Website behalten wollen, genutzt werden.

Optimale Vorgehensweisen und Tipps zum Optimizer

Der Hauptzweck des TrustBox Optimizers ist es, Sie dabei zu unterstützen, TrustBoxes und Bewertungen optimal auf Ihrer Website einzusetzen. Jeder Test bietet die Möglichkeit herauszufinden, was für Ihr Unternehmen und Ihre Besucher funktioniert und was nicht; daher gibt es auch keine „schlechten“ Testergebnisse. Es gilt, ständig weiter zu optimieren, bis Sie die bestmögliche Lösung mit der größten Wirkung erzielen.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie Fallgruben vermeiden und in kürzester Zeit nützliche Ergebnisse erzielen. Schauen Sie sich auch die Fallbeispiele mit Ergebnissen des Optimizers in realen Szenarien und die jeweils empfohlenen Vorgehensweisen an.

Testdauer und -genauigkeit

  1. Peilen Sie 1.000 Besucher pro Variante an, bevor Sie irgendeine Entscheidung treffen. Je länger Sie den Test laufen lassen und je mehr Daten wir sammeln können, desto präziser wird das Ergebnis.
  2. Beenden Sie den Test nicht zu früh. Idealerweise sollten Sie den Test mindestens 2 bis 3 Wochen laufen lassen.
  3. Lassen Sie den Test nicht zu lange laufen. Eine Testdauer von über 8 Wochen ist anfällig für saisonal bedingte Schwankungen. Treffen Sie auf Grundlage der bislang gesammelten Daten eine Entscheidung, und planen Sie einen Folgetest ein.
  4. Vermeiden Sie andere Veränderungen Ihrer Website oder wie Sie Traffic auf Ihrer Site generieren, während der A/B-Test im Gange ist, da diese die Testergebnisse beeinflussen können.

Verwenden Sie weitere TrustBoxes auf Ihrer Website?

Denken Sie daran, dass Sie den Effekt einer bestimmten TrustBox auf Ihrer Seite testen. Wenn Sie weitere TrustBoxes auf derselben Seite oder an anderer Stelle Ihrer Website einsetzen, beeinflussen diese Ihre Besucher im Laufe der Customer Journey ebenfalls.

Haben Ihre Kunden die TrustBox auch wirklich gesehen?

Mitunter werden TrustBoxes an einer Stelle platziert, an der sie keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Beispielsweise kann die Anzeige von Bewertungen direkt auf der Seite einen viel größeren Effekt haben als eine kleine TrustBox im Fußbereich.

Wenn TrustBoxes direkt mit einer wichtigen Handlungsaufforderung oder einem zentralen Conversion-Motor konkurrieren, könnten sie die Conversion am Ende sogar beeinträchtigen, statt sie zu steigern. Ein Beispiel hierfür wäre, wenn Sie ein Schlüsselelement auf der Seite, wie „kürzlich angesehene Artikel“, durch Bewertungen ersetzen.

EXTRA TIPP: Versuchen Sie Ihre TrustBox so zu platzieren, dass sie gut sichtbar ist und eine Handlungsaufforderung oder einen Conversion-Motor unterstützt (und nicht davon ablenkt).

Testen Sie an einem Schlüsselpunkt, an dem Ihre Kunden eine Entscheidung treffen müssen?

Wir sehen immer wieder Beispiele, bei denen Besucher gar nicht auf die Seite gelangen, auf der die TrustBox platziert ist, oder bei denen sie sich an dem jeweiligen Punkt der Customer Journey bereits für den Kauf oder die Nutzung der Dienstleistung entschieden haben. Bewertungen an Schlüsselpunkten für Entscheidungen anzuzeigen, hat einen viel größeren Einfluss auf die Conversion, als die Bewertungen beispielsweise auf einer Seite mit Erfahrungsberichten von Kunden zu „verstecken“.

EXTRA TIPP: Kombinieren Sie Conversion-Erkenntnisse mit Nutzerstudien, um ein tieferes Verständnis für das Verhalten Ihrer Kunden zu gewinnen und Ihr Online-Business zu optimieren.

Neu- gegenüber Stammkunden

Stammkunden kennen Sie bereits und müssen nicht in gleicher Weise wie Neukunden davon überzeugt werden, erneut bei Ihnen zu kaufen oder Ihre Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. So kann z. B. die Anzeige von Bewertungen auf wichtigen Zielseiten, auf denen der Großteil Ihres neuen Traffics landet, neuen Besuchern einen guten Grund zur Fortsetzung ihrer Customer Journey geben, statt sie abzubrechen.

Sie können Ihre Stammkunden als Ihre Markenbotschafter aktivieren: Bringen Sie sie mit einer unserer TrustBoxes zum Sammeln von Bewertungen dazu, Bewertungen zu Ihrem Unternehmen abzugeben und so andere davon zu überzeugen, dass sie Ihnen vertrauen können.

Einfluss der Ladezeit Ihrer Webseite

In der Regel ist es immer gut, wenn Ihre Seite eine kurze Ladezeit aufweist. Dies hilft nicht nur Ihrer SEO und verbessert das Nutzererlebnis, sondern vermeidet auch potenzielle Komplikationen im Zusammenhang mit dem Conversion-Optimierungstest. Da unsere TrustBoxes standardmäßig erst angezeigt werden, wenn Ihre Webseite vollständig geladen ist, kann eine lange Ladezeit dazu führen, dass Besucher die TrustBox gar nicht zu sehen bekommen, bevor sie bereits ihre Entscheidung treffen. In einer solchen Situation hätte die TrustBox keine Auswirkung auf die Conversion.

Dies ist besonders von Bedeutung, wenn die Seite, auf der Sie die TrustBox testen, eine einfache Aktion (z. B. Einloggen) von den Nutzern erfordert, bevor sie die jeweilige Seite verlassen. In solchen Fällen empfehlen wir, dass Sie sicherstellen, dass die Seite schnell genug lädt, so dass die Nutzer die TrustBox auch wirklich sehen, bevor sie die Seite verlassen.

Beispielszenarien

Im Folgenden finden Sie ein paar Beispielszenarien, auf die Sie bei Conversion-Optimierungstests mit einer oder mehr TrustBoxes stoßen können.

Wenn die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 50–60 % liegt

Beispieltest: TrustBox Mini gegenüber ohne TrustBox (OFF) im Fußbereich aller Seiten

Ergebnis: Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei 50–60 % für eine der Testvarianten. Dies bedeutet in der Regel, dass alle getesteten Varianten Ihrem Unternehmen gleich gute Ergebnisse liefern.

Empfehlung für Ihre nächsten Schritte: Implementieren Sie die Variante, die Ihnen am besten gefällt, und planen Sie einen neuen Conversion-Optimierungstest.

Ideen für Ihren nächsten Test: Bewertungen sind ein wichtiges Element im Entscheidungsprozess beim Online-Shopping und bei der Online-Recherche. Daher gilt es herauszufinden, welche konkrete Platzierung und/oder TrustBox den größten Einfluss auf Ihr Online-Business hat.

  • Testen Sie eine andere TrustBox oder Platzierung auf derselben Seite, z. B. indem Sie die TrustBox näher an einer Handlungsaufforderung platzieren oder eine TrustBox testen, die auch Bewertungen anzeigt.
  • Führen Sie einen ähnlichen Test auf einer anderen Seite durch. Wählen Sie dafür einen Schlüsselpunkt für Entscheidungen, an dem der Großteil Ihres Traffics landet und der die höchste Abbruchrate aufweist.

Wenn die Gewinnwahrscheinlichkeit der Variante OFF bei über 70 % liegt

Beispieltest: TrustBox Carousel gegenüber ohne TrustBox (OFF) auf Produkt- oder Kategorienseiten

Ergebnis: Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei über 70 % für die Variante OFF. Dies bedeutet, dass Sie wertvolles Wissen über die Besucher Ihrer Website erworben haben: Sie wissen nun, dass die konkrete Platzierung der TrustBox nicht das erwartete Ergebnis liefert. Vielleicht benötigen die Besucher Ihrer Website keinen zusätzlichen Social Proof an dieser Stelle ihrer Customer Journey.

Empfehlung für Ihre nächsten Schritte: Je nachdem, ob Sie sich sicher genug fühlen, zu diesem Zeitpunkt eine Entscheidung zu treffen, lassen Sie den Test entweder etwas weiterlaufen, um eine höhere Gewinnwahrscheinlichkeit zu erhalten, oder beenden Sie den Test und planen Sie einen neuen.

Ideen für Ihren nächsten Test: Finden Sie den idealen Punkt in der Customer Journey, an dem die TrustBox größeren Einfluss hat, z. B. einen Schlüsselpunkt für Entscheidungen, an dem die Bewertungen Ihren Besuchern am meisten bringen. Sie können eine andere TrustBox oder eine andere Platzierung auf derselben Seite testen oder es an einem anderen Punkt der Customer Journey versuchen:

  • Wenn Sie Probleme damit haben, dass Besucher nichts in den Warenkorb legen, optimieren Sie weiter auf Ihren Produkt- oder Kategorienseiten.
  • Wenn Ihre Besucher zwar Artikel in den Warenkorb legen, aber das Problem darin besteht, dass sie den Kauf dann doch nicht abschließen, führen Sie einen Test auf Ihrer Kassenseite durch.
  • Beachten Sie bei Produktseiten zudem, dass Ihre Besucher hier vor allem Produktbewertungen erwarten; führen Sie hier also einen Test mit einer unserer „Product Reviews“-TrustBoxes durch.

Wenn die Gewinnwahrscheinlichkeit der Variante A (oder B) bei über 70 % liegt

Beispieltest: TrustBox Drop-Down gegenüber Horizontal und/oder gegenüber ohne TrustBox (OFF) nahe einer Handlungsaufforderung oder einem Entscheidungspunkt

Ergebnis: Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei über 70 % für eine der Varianten mit TrustBox. Dies bedeutet, dass die weitere Nutzung der TrustBox, die besser abschneidet, wahrscheinlich positive Auswirkungen auf Ihre Conversion haben wird. Die konkrete Platzierung der TrustBox scheint gute Ergebnisse zu liefern, und Ihre Bewertungen beeinflussen Ihre Conversion-Rate positiv.

Empfehlung für Ihre nächsten Schritte: Nutzen Sie weiterhin die TrustBox, die besser abschneidet, und versuchen Sie außerdem, weiter zu optimieren, um die Conversion-Rate weiter anzuheben.

Ideen für Ihren nächsten Test: Testen Sie, ob die Anzeige von Bewertungen ein besseres Ergebnis liefert, als nur Ihren TrustScore und Ihre Sterne zu präsentieren. Außerdem könnten Sie es mit Bewertungen zu einem bestimmten Thema (z. B. zur Lieferung) versuchen.

Kommentare

0 Kommentare